André Henzen  home > Wetter > NOAA-Stellitenbild > Frankreich





home

Wetter

   Web-Cams Oberwallis
   Wetterkarte Europa
   Prognosen Schweiz
   Lufttemperatur
   Wassertemperatur
   Sonnenschein
   Niederschlag
   Niederschlagsradar
   Niederschlagsprognose
   Gewitterkarte Europa
   Luftdruck
   Windrichtung/-stärke
   METEOSAT-Bild
   NOAA-Satellitenbild

   Wettersymbole

Kontakt

NOAA-Satellitenbild Frankreich (dlr.de)


Die angegebenen Zeiten sind UTC-Zeiten (für Schweizer Zeit im Winter +1 Std., im Sommer +2 Std.).

Die globale Wetterbeobachtung geschieht heutzutage aus dem Weltall mit Satelliten. Dieses Zeitalter begann mit dem Start des ersten Wettersatelliten TIROS 1 am 1. April 1960. Man unterscheidet zwischen geostationären (z. B. METEOSAT) und polarumlaufenden (z. B. NOAA) Satelliten. Die NOAA-Satelliten, z. B. NOAA-12, NOAA-14 und NOAA-15 bewegen sich auf einer fast kreisförmigen Flugbahn, die nahe am Nord- und Südpol vorbeiführt, in 830 bis 870 km Höhe um die Erde. Diese Satelliten umkreisen die Erde rund 14mal pro Tag. Sie liefern Bilder im sichtbaren und infraroten Spektralbereich. Aus den Grautönungen lassen sich Land, Wasser, Schnee und Eis sowie Wolkenkomplexe unterscheiden. Auch die Meeresoberflächentemperaturen können bestimmt werden. Da die NOAA-Satelliten der Erde viel näher sind als der Satellit METEOSAT7 (36'000 km Höhe), haben die Bilder auch eine rund 5 mal bessere Auflösung.

nach oben

© 2001-2016 André Henzen. All rights reserved. Trotz aller Sorgfalt sind betreffend den Inhalt Haftungsansprüche jeglicher Art ausgeschlossen. Die Urheberrechte gehören André Henzen oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Inhalt und Fotos dürfen weder ganz noch teilweise in irgendeiner Form ohne vorgängige schriftliche Bewilligung der Urheberrechtsträger reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme archiviert, verarbeitet oder verbreitet werden.